News on the blogWebseiten

Sind Sie eine Marke?

Die Kunden, die seit 12 Jahren in den Laden von Claudia Witkowski kommen, kennt sie zuweilen sogar namentlich, aber die virtuellen Besucher bleiben ein Rätsel. Seit ein paar Tagen ist das anders, Google verrät jetzt auf dem GoogleMyBusiness Eintrag dem Administrator, unter welchen Suchbegriffen das Geschäft gesucht wurde. Dann kann man auch leicht erkennen, ob dieses Suchwort eben der eigene Name war oder allein die Produkte oder die Dienstleistung betrifft, die man anbietet.

Im Fall von Lilli&Paul, dem Kinder Secondhand Geschäft in der Nähe vom Fehrbelliner Platz ist es nicht eindeutig, aber der eigene Name – und dann  noch in der richtigen Schreibweise – steht auf Platz 3. Ich habe andere Kunden, die können davon nur träumen. Wer so gut bei seinen Kunden steht, muss nicht mehr offensiv Werbung machen. Aber für die so wichtigen Empfehlungskunden, die vom zufriedenen Stammpublikum kreiert werden, ist es wichtig, die Kontaktdaten im Netz aktuell zu halten und selbstständig zu steuern. Neben dem Google-Eintrag gehört dazu eine aktuelle Webseite. Im Fall von Lilli&Paul haben wir gleich eine neue geschaffen, ganz schlicht, aber zeitgemäß und mit Möglichkeiten, die vielleicht erst in der näheren Zukunft ausgeschöpft werden.