News on the blog

Jameda: neue Regelung bei Bewertungen

Bei Jameda Bewertungen haben sich betroffene Kunden von mir öfters darüber geärgert, was einzelne Patienten geschrieben haben. Missbilligende Kommentare auf dem Jameda-Portal zu entfernen, kostete Zeit und Nerven. Wahrscheinlich hat das auch die Arbeit von Jameda blockiert. Jetzt gibt es eine neue Regelung. Dazu hat das Ärzteverzeichnis per Rundmail 3 Schritte angekündigt:

  1. Geben Sie den Beitrag Ihres Patienten frei: Der Beitrag wird sofort auf Ihrem Profil veröffentlicht.
  2. Kommentieren Sie den Beitrag: Gehen Sie auf das Anliegen Ihres Patienten ein. Ihr Kommentar wird direkt unterhalb des Patientenbeitrags angezeigt.
  3. Melden Sie einen strittigen Beitrag: Unser erfahrenes Qualitätsteam wird den Patientenbeitrag noch vor der Veröffentlichung umfassend anhand unserer Richtlinien prüfen.

Damit die Entscheidung über die Veröffentlichung eines Kommentars nicht auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschoben wird, setzt Jameda eine enge Frist: 24 Stunden Zeit gehen ins Land, dann muss der betroffenen Arzt reagieren. Das wird sich in der Praxis als schwer umsetzbar erweisen, selbst bei Google-Bewertungen reagiert ein Kunde selten innerhalb von 24 h. Jameda lässt aber ein Türchen offen: “Erhalten wir von Ihnen keine Reaktion, veröffentlichen wir den zuvor anhand von über 50 Kriterien geprüften Erfahrungsbericht innerhalb der vorgegebenen Frist. Selbstverständlich können Sie auch nach einer Veröffentlichung den Beitrag kommentieren oder melden.”